News

Drei neue HyLand-Wasserstoffregionen in Niedersachsen

Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) verkündet weitere 30 Gewinner in der BMVI-Initiative „HyLand – Wasserstoffregionen in Deutschland“ und startet damit in die zweite Runde. Darunter sind mit Helmstedt, Ostfriesland und Bad Bentheim drei Regionen in Niedersachsen vertreten.

Das Helmstedter Revier wurde dabei als HyExpert ausgezeichnet und soll zu einem Standort für regenerative Energien und „grünen“ Wasserstoff entwickelt werden. Die Unternehmen Avacon und EEW stehen bereit, mit Partnern vor Ort in neue Projekte zu investieren. Dr. Alexander Goebel von der Wirtschaftsregion Helmstedt zum Projekt: „Als erstes der vier deutschen Braunkohlereviere ist das Helmstedter Braunkohlerevier mit der Stilllegung des Kraftwerks Buschhaus Ende letzten Jahres komplett aus der Braunkohleverstromung ausgestiegen. Gemeinsam mit den Flächeneigentümern des Kraftwerkgeländes, der Helmstedter Revier GmbH als Tochter der Mitteldeutschen Braunkohlengesellschaft mbH, sowie den Helmstedter Unternehmen Avacon AG und Energy from Waste GmbH gilt es nun, aus dem alten Energiestandort einen Energiestandort nachhaltiger und zukunftsgerichteter Technologien zu entwickeln. Es wird bereits mit Hochdruck an dem Aufbau eines Green-Energy-Hubs gearbeitet.“ Das Projekt erhält 400.000 Euro für die Entwicklung eines Feinkonzeptes.

Die beiden HyStarter-Regionen Ostfriesland und Bad Bentheim werden ein Jahr lang fachlich und organisatorisch bei der Entwicklung eines regional zugeschnittenen Wasserstoffkonzepts und der Bildung eines Netzwerks für lokale Wasserstoffakteure begleitet.

Die Mittel kommen aus dem Nationalen Innovationsprogramm Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie (NIP2).

 

 

H2MarschQuelle: H2Marsch

H2Marsch

PROJEKTEH2Marsch: Wasserstoff für eine klimafreundliche Industrie in der WesermarschWasserstoff...

mehr lesen

Impressum

.

Datenschutzerklärung

Bleiben Sie informiert – mit unserem Newsletter „NWN direkt…“

Sie möchten über diese und andere spannende Wasserstoff-Projekte aus Niedersachsen informiert bleiben? Dann melden Sie sich bei unserem Newsletter an!