PROJEKTE

©Faun Fahrgestell-mit-Brennstoffzellenmodul-geigelt-1500px-1

Das BLUEPOWER-Fahrgestell mit Brennstoffzellenmodul. Bildquelle: ©FAUN

BluePower – Müllfahrzeug und Kehrmaschine mit Wasserstoffantrieb

Im Jahr 2018  konnte das Unternehmen FAUN Umwelttechnik den ersten Prototypen des sogenannten BLUEPOWER präsentieren – ein Fahrgestell für Müllfahrzeuge und Kehrmaschinen, das die Wasserstoffbrennstoffzellen- und Batterie-Technologie kombiniert. Im Jahr 2019 starteten die ersten Wasserstoff-Müllfahrzeuge ihren Testbetrieb – und machten gute Erfahrungen, sodass die Fahrzeuge seit 2021 in Serie produziert werden.

Im Rahmen eines vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie geförderten Projektes hat FAUN von 2018 bis 2020 Antriebssysteme für Müllfahrzeuge und Kehrmaschinen mit Wasserstofftanks und Brennstoffzellen entwickelt.

Das Grundgerüst der BLUEPOWER-Fahrzeuge ist sowohl für Müllwagen als auch für Kehrmaschinen geeignet. BLUEPOWER-Fahrzeuge sind mit einer Hochvolt-Batterie (Batteriekapazität von 85 kWh) ausgestattet. Je nach Anforderungen kann die Reichweite des Fahrzeuges jedoch mit einem Brennstoffzellen Range-Extender mit ein bis drei Brennstoffzellenmodulen (mit je 30 kW) und einem Wasserstofftank (für 400 – 1000 kWh) erhöht werden.

Nach einer erfolgreichen Testphase, in der die BLUEPOWER-Fahrzeuge rund 20 Tonnen Wertstoffe pro Tag einsammeln konnten, wurde im Jahr 2021 die Serienproduktion der Müllfahrzeuge und Kehrmaschinen gestartet. In Deutschland und Europa befinden sich aktuell 20 Wasserstoff-Müllfahrzeuge im Einsatz. Im Rahmen des Projekts Clean Hydrogen Coastline soll die Fertigung jedoch erweitert werden – um bis zum Jahr 2026 bis zu 12.000 Fahrzeuge auf die Straßen zu bringen.

 

 

 

Partner

©FAUN

Die FAUN Umwelttechnik GmbH & Co. KG  ist ein niedersächsischer Abfallsammelfahrzeughersteller und Teil der Kirchhoff Gruppe. Rund 550 Beschäftige produzieren am Standort Osterholz-Scharmbeck 1.600 Müllfahrzeuge pro Jahr.

Logo: © FAUN Umwelttechnik GmbH & Co. KG