Events

Norddeutsche Wasserstoff-Konferenz

Norddeutsche Wasserstoff-Konferenz

Erstmals laden die Netzwerke der norddeutschen Bundesländer gemeinsam zur Norddeutschen Wasserstoffkonferenz am 15. November 2023 von 11 Uhr bis ca. 21 Uhr in Cuxhaven ein. 

Norddeutschland hat ideale Voraussetzungen für den Aufbau einer überregionalen grünen Wasserstoffwirtschaft: Mit den Seehäfen für den Import von Wasserstoff und seinen Derivaten, der Verfügbarkeit von Kavernenspeichern und den enormen On- und Offshore Windpotentialen für die Elektrolyse wird hier ein wichtiger Baustein für die grüne Industrie und die zukünftige Versorgungssicherheit gelegt. 

Wir laden Sie deshalb herzlich ein, sich über die Potentiale und Herausforderungen zu informieren, mitzudiskutieren und sich zu vernetzen. Auch eine Besichtigung des Projektes zur Produktion von grünem Wasserstoff und Wasserstoffanwendung (lokaler “Use Case”) des Unternehmens Turneo wird möglich sein. Die Plätze sind bereits alle reserviert, Sie können sich aber auf die Warteliste eintragen. 

Das Eingangspanel besteht aus den politischen Vertretern der fünf Bundesländern: 

  • Olaf Lies, Niedersächsischer Minister für Wirtschaft, Verkehr, Bauen und Digitalisierung
  • Tobias Goldschmidt, Minister für Energiewende, Klimaschutz, Umwelt und Natur des Landes Schleswig-Holstein
  • Jens Kerstan, Senator für Umwelt, Klima, Energie und Agrarwirtschaft, Freie und Hansestadt Hamburg
  • N.N., Minister Mecklenburg-Vorpommern 
  • Kai Stührenberg, Staatsrat für Häfen der Senatorin für Wirtschaft, Häfen und Transformation, Freie Hansestadt Bremen 

Sie werden über das Thema Kooperation statt Konkurrenz diskutieren. Trotz norddeutscher Wasserstoffstrategie, Task Forces und Fördermitteln gibt es beim Aufbau der norddeutschen Wasserstoffwirtschaft noch zu viele Hindernisse. Wie können wir besser Hand in Hand arbeiten, um gemeinsam das neue Deutschlandtempo zu erreichen? 

Anschließend widmen wir uns mit Impulsvorträgen und Panels den Oberthemen:  

Häfen & Importe
Einen großen Teil des künftigen Wasserstoffbedarfs werden wir neben der heimischen Produktion über Importe abdecken müssen. Die norddeutschen Häfen machen sich deshalb bereit für den Import grüner Energie. 

Offshore Wind & Wasserstoff 
Bis 2045 soll laut Bundesregierung eine Leistung von 70 GW Offshore-Windenergie installiert werden. Aus diesem Strom wollen wir grünen Wasserstoff generieren – an Land und auf See.  

Grüner Strom aus der Region für grünen Wasserstoff.
Die großen Potentiale der Windenergie in Norddeutschland ermöglichen die Produktion von grünem Wasserstoff direkt vor Ort. 

Im Anschluss an den Vortragsteil ist ein abendlicher Abschluss mit diversen Netzwerkmöglichkeiten geplant.

Agenda
Zur Agenda.

Anmeldung
Sichern Sie sich Ihren Platz bei der Konferenz.

Bei Fragen und für weitere Informationen wenden Sie sich gerne an uns.

Die Veranstaltung wird organisiert von: Agentur für Wirtschaftsförderung Cuxhaven, Bremerhavener Gesellschaft für Investitionsförderung und Stadtentwicklung, Erneuerbare Energien Schleswig-Holstein, Erneuerbare Energien Hamburg, Niedersächsisches Wasserstoff-Netzwerk, WAB e.V., WindEnergy Network und Wasserstoffenergiecluster MV.

Premium-Partner

 

 

 

Hospitality-Partner

 

 

 

 

 

Local Partnership

 

 

Premium-Aussteller

 

 

Aussteller